Exchange 2013 – Auto Reseeding

Hier eine Linksammlung zum Thema Autoreseeding.

1. Technet Artikel zur Konfiguration (Deutsch)
    Standard Einrichtungsvorgaben

2. Exchangeserverguru
    Anleitung mit vielen Screenshots und auch Erklärung der Event Log Einträge

3. Exchangeserverpro
   Hier wird auch auf RAID und die Volume Konfiguration eingegangen

Wichtig ist bei der Konfiguration darauf zu achten, dass die Pfade der Datenbank und Logs korrekt verwendet wird:

C:\<Datenbankordnername>\<Datenbankname>\<Datenbankname>.db
C:\<Datenbankordnername>\<Datenbankname>\<Datenbankname>.log

Exchange 2013 – Setup via Powershell

.\setup.exe /mode:install /roles:[m,c,t,e] /IAcceptExchangeServerLicenseTerms /InstallWindowsComponents [/ON:"name"]

Rollen:
– m = Mailbox
– c   = CAS
– t   = Management Tools
– e  = Edge Transport

OrganizationName (ON):
Darf nur eingegeben werden, wenn noch keine Exchange 2013 Organisation vorhanden, also nur beim ersten Server.

Exchange 2013 – Benötigte Features via Powershell installieren

1. Verwaltungspaket für Remotetools

– Windows 2008 R2 SP1

Add-WindowsFeature RSAT-ADDS

– Windows 2012

Install-WindowsFeature RSAT-ADDS

2. Benötigte Features

Install-WindowsFeature AS-HTTP-Activation, Desktop-Experience, NET-Framework-45-Features, RPC-over-HTTP-proxy, RSAT-Clustering, RSAT-Clustering-CmdInterface, RSAT-Clustering-Mgmt, RSAT-Clustering-PowerShell, Web-Mgmt-Console, WAS-Process-Model, Web-Asp-Net45, Web-Basic-Auth, Web-Client-Auth, Web-Digest-Auth, Web-Dir-Browsing, Web-Dyn-Compression, Web-Http-Errors, Web-Http-Logging, Web-Http-Redirect, Web-Http-Tracing, Web-ISAPI-Ext, Web-ISAPI-Filter, Web-Lgcy-Mgmt-Console, Web-Metabase, Web-Mgmt-Console, Web-Mgmt-Service, Web-Net-Ext45, Web-Request-Monitor, Web-Server, Web-Stat-Compression, Web-Static-Content, Web-Windows-Auth, Web-WMI, Windows-Identity-Foundation

Nach Installation der benötigten Features werden auch noch folgende Anwendungen benötigt:

Exchange 2013 – Software Voraussetzungen

Exchange 2013 ECP – Koexistenz

Nach der Installation von Exchange 2013 in eine bestehende Umgebung ist das Aufrufen des ECP mit dem Parameter „ExchClientVer=15“ durchzuführen, da andernfalls eine Fehlerseite  (Exchange 2007) oder der ECP der Vorgängerversion (Exchange 2010) angezeigt wird.

Nach migrieren des Adminkontos auf die Exchange 2013 Umgebung wird der Parameter nicht mehr benötigt.

Beispiel für den Aufruf: „https://localhost/ecp?ExchClientVer=15“